Dacheindeckung

Wetterfest und aus feuerhemmendem Material gefertigt

Grundlegend ist die Art der Dach­ein­de­ckung ab­hän­gig von der Dachn­ei­gung Ihres Gebäudes. Sie muss dabei re­gen­si­cher, wet­ter­fest und feu­er­hem­mend sein. Je mehr Fugen bei ihrer Ver­le­gung ent­ste­hen, umso schnel­ler muss das Was­ser ab­flie­ßen kön­nen, d.h. umso stei­ler muss die Dach­flä­che sein.

Einen zu­sätz­li­chen Schutz gegen das Ein­drin­gen von Staub, Schnee und Schlag­re­gen bie­ten Un­ter­spann­bah­nen oder Un­ter­spann­plat­ten, eine Vor­de­ckung oder ein Un­ter­dach. Be­währ­te Dach­de­ckungs­ma­te­ria­li­en sind dabei unter an­de­rem

  • Bitumenschindeln
  • Dachziegel
  • Dachsteine
  • Faserzement-Dachplatten
  • Faserzementwellplatten
  • Metalldeckungen z.B. Zink- und Kupferbleche
  • Schiefer
Dachdeckermeisterbetrieb Böcker Dortmund
Dachdeckerei Böcker Dortmund

Bei unserer Dach­ein­de­ckung nach Maß sind Ihren Ge­stal­tungs­mög­lich­kei­ten kaum Gren­zen ge­setzt. Auch farb­lich ist zum Beispiel heute fast nichts mehr un­mög­lich. Was aus­schlag­ge­bend für die Ent­schei­dung ist, sind die vor­han­de­nen, vor­ge­ge­be­nen Dachn­ei­gun­gen. In ma­nchen Be­rei­chen spielt na­tür­lich auch eventuell der Denk­mal­schutz eine Rolle, so dass hier für die Dach­ein­de­ckung nur vor­ge­ge­be­ne Ma­te­ria­li­en ver­wen­det wer­den können.

Die Dachn­ei­gung be­zeich­net den Win­kel zwi­schen der Dach­flä­che und der Ho­ri­zon­ta­len und wird in Grad oder Pro­zent an­ge­ge­ben. Nach der Dach­ein­de­ckung können zusätzlich Zie­r­ele­men­te aus Me­tall (Edel­stahl, Kup­fer, Zink), Ke­ra­mik oder Beton an­ge­bracht wer­den.